Am Montag, dem 30. September hatte der SPD-Vorsitzende Alexander Weiß die Ottweiler Genossinnen und Genossen zu einer Mitgliederversammlung in den großen Saal des AWO-Seniorenzentrums eingeladen. Auf der Tagesordnung zur Sitzung standen in erster Linie die Wahlen von Delegierten zur Stadtverbandskonferenz, zum Kreisparteitag und zum Landesparteitag. Die letzten Delegiertenwahlen lagen zwei Jahre zurück, weshalb die turnusgemäßen Neuwahlen nun anstanden.

Unter der Versammlungsleitung von Alexander Weiß wurden alle Delegiertenpositionen ordnungsgemäß gewählt. Janka Häckelmann übernimmt künftig die Organisationsleitung des Ortsvereins. Im Verlaufe der Sitzung bedankte sich der Ortsvereinsvorstand nachträglich bei den nach der letzten Kommunalwahl aus den Räten ausgeschiedenen Fraktionsmitgliedern und sprach Ihnen die Anerkennung der SPD für ihr Engagement aus. Der stellvertretende Vorsitzende Timo Lejeune berichtete aus den bisherigen Stadtratssitzungen und erläuterte die Ziele und inhaltlichen Positionen der neuen Fraktion.

Im Rahmen einer Aussprache zu aktuellen kommunalpolitischen Gegebenheiten brachten die Delegierten einige Punkte zur Sprache, die in Ottweiler zur Zeit einer Verbesserung bedürfen. Zum Beispiel wurde darauf hingewiesen, das sein regelmäßiger „Runder Tisch der Vereine“ für die Koordination von Veranstaltungen im Jahresverlauf sehr vorteilhaft sei – so zumindest war es zu Zeiten Frank Pampas als Ortsvorsteher. Die SPD-Fraktionsmitglieder in Ortsrat, Stadtrat und Kreistag werden sich auch in der neuen Ratsperiode mit offenem Ohr und wachem Blick für die Bedürfnisse der Ottweiler Bürgerinnen und Bürger einsetzen. (JF)

Kategorien: OV Ottweiler

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.