Hans-Heinrich Rödle in den Bundes-SGK wiedergewählt

09.12.2018 08:57 von Daniel Deckarm

Bürgermeisterin Closset, Ministerin Giffey, Bürgermeister Weber, Bürgermeister Aumann und Bürgermeister a.D. Rödle. (v. r.)
Bürgermeisterin Closset, Ministerin Giffey, Bürgermeister Weber, Bürgermeister Aumann und Bürgermeister a.D. Rödle. (v. r.)

Bürgermeister a.D. Hans-Heinrich Rödle wurde vor einigen Tagen in den Bundesvorstand der Gemeinschaft der haupt- und ehrenamtlichen SPD-Kommunalpolitiker wiedergewählt. Die Bundes-SGK vertritt die Interessen der großen „Kommunalen Familie“ in Deutschland. Der SGK-Bundesvorstand tagt alle drei Monate im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Er ist der Gesprächspartner des Bundestages, der Bundesregierung sowie der Landesregierungen. Der SGK-Bundesvorstand ist maßgeblich beteiligt bei den für alle Kommunen so elementaren Fragen wie finanzielle Entlastung bei den gesamtgesellschaftlich verursachten Sozialkosten oder der Stärkung der kommunalen Investitionskraft oder der Bundeshilfen beim Abbau der Altschulden. Gerade diese Finanzfragen sind für das Saarland von großer Bedeutung für die Zukunft!

Schwerpunkte des ehrenamtlichen Engagement von Hans-Heinrich Rödle im Bundesvorstand sind neben den Kommunalfinanzen aber auch die Sicherung der Lokalen Demokratie, die Entwicklung des Ländlichen Raumes (Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen), die Fragen der nachhaltigen Mobilität von Morgen und die Zukunft der digitalen Verwaltung. Rödle gehört aufgrund seines langjährigen Wirkens inzwischen zu den dienstältesten Hauptamtlichen (Bürgermeistern, Oberbürgermeistern bzw. Landräten) im SGK-Bundesvorstand.

Zurück